Unsere Philosophie 

Spitzenweine erzeugen  
im Einklang mit der Natur 


Wir vertrauen der Natur und verlassen uns darauf, dass aus den aromatischen, mit viel Schweiß und Handarbeit erzeugten Träubchen, durch Zeit und Geduld schlussendlich auch ganz einfach nur tolle Weine werden können.

Typisch regionale Rebsorten | moderne Weine 

nachhaltige Landwirtschaft | Produkte direkt vom Erzeuger


So traditionell wir uns bei der Wahl der Rebsorten, der Arbeit im Keller und im Weinberg geben, so unkonventionell und erfrischend sind wir darum bemüht, die Idee vom "entkomplizierten Wein"
in die Tat umzusetzen.


  Wir setzen auf Pflanzenstärkung und Biodiversität

statt Pestizide und Synthetikdünger


Beim Pflanzenschutz gilt: nur so viel wie unbedingt nötig und lieber die pflanzeneigenen Widerstandskräfte durch den Einsatz von Pflanzenstärkungsmitteln wie Backpulver oder Kräuter- und Algenextrakten zu unterstützen. Anstelle von Insektiziden freuen wir uns über bunt blühende Begrünungen, die dank ihrer Vielzahl an unterschiedlichsten Pflanzen Lebensraum für alle Arten von Nützlingen bieten, welche sich dann - zwar nicht ganz uneigennützig, aber völlig selbständig und kostenlos - um Schädlinge wie Traubenwickler & Co. kümmern.


 Die Leiden(sbereit)schaft! 

Nur durch intensive Handarbeit im Weinberg und die bewusste Zurückhaltung im Weinausbau kann man im Glas DAS unverfälscht wiederfinden, wofür wir das ganze Jahr arbeiten - unsere Weine sind der Spiegel der Trauben eines Jahrgangs, der Lage, des Bodens, unseres Schaffens und darauf sind wir stolz!

Wenn wir die Trauben bei uns im Keller haben heißt es jeden Tag kontrollieren, probieren und analysieren, um dann im richtigen Moment den einen, wenn vielleicht auch noch so kleinen Handgriff zu tun, bevor die Gärung sanft einschläft und der Jungwein erst nach einigen Wochen oder sogar Monaten aus seinem Schönheitsschlaf als funkelnder Edelstein wieder erwacht.


Gault&Millau Weinguide 2020: 

„Mit diesem Leistungsausweis kann auch mal ein Zwischenschritt ausgelassen werden. So klettert das Weingut Rudolf Bosch von zwei direkt auf drei Trauben und damit an die badische Spitze.“



Die Weisse-Burgunder-Charta ist ein Zusammenschluss von 15 Weingütern aus den beiden benachbarten Bereichen Kraichgau und Badische Bergstraße. Die Weine der Weisse-Burgunder-Charta sind nicht nur durch das besondere Terroir geprägt, sondern sollen auch Ausdruck der jeweiligen Winzerpersönlichkeit und des individuellen Schaffens sein.

 weingutbosch 
  LEIDENSCHAFT IM GLAS!